Da uns die ökologische Betriebsweise am Herzen liegt, ist es selbstverständlich auch die Imkerei als Naturland-Imkerei zu führen. Zurzeit befinden wir uns in der Umstellung, ab 2023 werden wir Naturland-zertifiziert sein.
Wir konnten einen Teil der Bienenvölker, mit denen wir unsere Imkerei begonnen haben, von einem anerkannten Naturland-Betrieb erwerben. Einen kleinen Teil unseres Honigsortiments können wir deshalb schon jetzt als Naturland-Honig anbieten.

Der respektvolle Umgang mit unseren Tieren ist uns ein Anliegen. Wesensgemäße Imkerei bedeutet für uns das Bedürfnis der Tiere in das Zentrum unseres Arbeitens zu stellen. Das bedeutet z. B. eine Völkerführung mit dem Schwarmtrieb der Bienen. Eine Schwarmverhinderung durch das Beschneiden der Flügel der Königin und die künstliche Besamung kommen für uns ebensowenig in Frage wie der Einsatz systemischer Tierarzneimittel. Bienenbeuten aus Holz und die Möglichkeit für unsere Bienen Naturwabenbau zu betreiben sind für uns selbstverständlich. Wir belassen einen Teil des Honigs und die gesamte Pollenernte als Winterfutter in den Bienenbeuten.

Unser Haupttrachtgebiet liegt in der Küstenregion, in und um Nordleda. Dort sammeln unsere Bienen den Nektar für unseren Obst-, Raps- und Lindenhonig sowie für die Frühjahrs- und Sommerblüte. Lediglich für den Akazienhonig und einen Teil unseres Heidehonigs wandern wir mit einem Teil unserer Bienen nach Brandenburg. Der andere Teil unseres Heidehonigs stammt aus der Cuxhavener Küstenheide.